Fachgymnasium Technik – Schwerpunkt Ingenieurwissenschaften

 

Ausbildungsziel

Das Fachgymnasium Technik ist ein Gymnasium mit den berufsbezogenen Themengebieten Metalltechnik, Bautechnik und Elektrotechnik.
Es führt seine Schüler und Schülerinnen in drei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife. Darüber hinaus eröffnet es ihnen wegen seiner auf die Praxis ausgerichteten Bildungsinhalte in besonderem Maße den Zugang zu einer qualifizierten technischen Berufsausbildung. Es gliedert sich in die Einführungsphase (Schuljahrgang 11) und die Qualifikationsphase (Schuljahrgang 12 und 13).

Der Schüler erwirbt eine Gesamtqualifikation durch Leistungen in Kursen und in der Abiturprüfung.

Zugangsvoraussetzungen

• Erweiterter Realschulabschluss des Landes Sachsen-Anhalt
oder
• Versetzung in Klasse 11 eines Gymnasiums

Weitere Aufnahmevoraussetzungen sind in den Berufsbildenden Schulen Quedlinburg zu erfragen. Dies gilt z. B. für Zeugnisse aus anderen Ländern sowie ausländische Bewerber.

Bewerbung

Anmeldeformular (Download), unterschriebener tabellarischer Lebenslauf, Passfoto, letztes Zeugnis, sonstige Qualifikationsnachweise

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar. Später eingehende Bewerbungen können nur bei freier Kapazität berücksichtigt werden.

Einführungsphase

Die Einführungsphase ist die Vorbereitung auf die Qualifikationsphase. Der Unterricht wird im Klassenverband erteilt. Die Beratung erfolgt durch einen Klassenlehrer. Der Übergang in die Qualifikationsphase erfolgt durch Versetzung.

Die Einführungsphase gliedert sich in
• Pflichtbereich (verbindlich vorgeschriebene Fächer)
• Wahlpflichtbereich (zwingende Auswahl von Fächern)
• Wahlbereich (Wahl zusätzlicher Fächer und Kurse).

Alle Fächer, außer Sport, sind einem der drei folgenden Aufgabenfelder zugeordnet:
I – sprachlich-literarisches-künstlerisches Aufgabenfeld,
II – gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld,
III – mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld.

Qualifikationsphase

Die Qualifikationsphase umfasst vier Halbjahre. Das Unterrichtsangebot gliedert sich in Kernfächer (Mathematik, Deutsch, Fremdsprache, Naturwissenschaft), Profilfächer (Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftslehre), Pflicht, Wahlpflicht- und Wahlfächer. Der Unterricht wird in Halbjahreskurse strukturiert.

Der Unterricht wird in Halbjahreskurse strukturiert.

Versetzungen finden in der Qualifikationsphase nicht statt. Im vierten Halbjahr kann der Schüler sich zur Abiturprüfung melden.

Alle Pflichtkurse werden in die Abiturwertung eingebracht. Zusätzlich belegte Kurse können freiwillig eingebracht werden.

Abschlussprüfung

Die Abiturprüfung wird in fünf Prüfungsfächern durchgeführt.
Im ersten und zweiten Prüfungsfach (Ingenieurwissenschaften vorgeschrieben sowie Deutsch, Mathematik, eine Naturwissenschaft oder 1. Fremdsprache zur Auswahl) werden die Abiturprüfungen auf erhöhtem Anforderungsniveau abgelegt.

Prüfungsfach 3 und 4 sind zwei der noch nicht gewählten Fächer aus dem Bereich Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaft und Fremdsprache.

In den ersten vier Prüfungsfächern finden schriftliche Prüfungen statt. Das fünfte Fach wird mündlich geprüft und ist unter den Voraussetzungen wählbar, dass durch die Abiturprüfung alle drei Aufgabenfelder belegt sind und dass dieses Fach seit der Einführungsphase belegt wurde.

In den Fächern der schriftlichen Prüfung kann auf Beschluss der Prüfungskommission oder auf Wunsch des Schülers eine zusätzliche mündliche Prüfung erfolgen.

Zur Wiederholung einer nicht bestandenen Abiturprüfung kann die Qualifikationsphase ein weiteres Jahr besucht werden.

Abschluss

Allgemeine Hochschulreife
Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zu jedem Studium an Universitäten und Hochschulen.

Fachhochschulreife
Die Schule stellt frühestens am Ende des Schuljahrganges 12 eine Bescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife aus, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Das Landesschulamt erkennt auf Antrag die Fachhochschulreife zu, wenn außerdem die erforderliche praktische Tätigkeit von mindestens einem Jahr nachgewiesen wurde.

Besonderheiten

Das Fachgymnasium ist dem allgemeinbildenden Gymnasium völlig gleichgestellt.
Es unterscheidet sich nur dadurch, dass im Schwerpunkt Ingenieurwissenschaften
zusätzlich Fachtheorie und Fachpraxis vermittelt werden.

Kontakt und Anmeldung

Tel. 03946-2080, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Bewerber außerhalb des Landkreises Harz:
Bitte geben Sie mit Ihrer Anmeldung auch das Formular „Aufnahme auswärtiger Schüler“ ab.

Anmeldeformular:

Anmeldung Fachgymnasium Download

Anmeldung Fachgymnasium

Bitte Erst- und Zweitwunsch eintragen

.

Formular für auswärtige Schüler:

aufnahme_auswaertiger_schueler Download

Schülerinnen und Schüler, welche ihren ersten Wohnsitz nicht im Landkreis Harz haben, müssen dieses Formular ausfüllen und von ihrem Landkreis genehmigen lassen.

.

 

GQM

Certqua Zeichen AZAV fbg

HFH Logo 3c leiste

 

SOR SMC klein web

 

 

 

 

 

Suche in Beiträgen

Suche in Terminen