Zukunftswerkstatt

gefördert durch die Stiftung der Kreissparkasse Quedlinburg

Unter dem Motto „Quo vadis BbS? – Schule 2.0 – Eine Leitidee wird lebendig!“ haben sich am 18. und 19. November 2015 insgesamt 48 Teilnehmer Gedanken über den weiteren Weg unserer Schule gemacht. Hervorzuheben ist, dass verschiedene Beteiligte einbezogen wurden, um einen umfassenden Blick auf die Schule zu erhalten: Neben 28 Lehrern nahmen auch 18 Schüler aus verschiedenen Fachbereichen sowie 2 Ausbildungspartner teil.

Zunächst wurden die gegenwärtigen und künftig auf unsere Schule zukommenden Herausforderungen analysiert. Kleingruppen haben zu einzelnen Aspekten „Antworten heute und morgen“ formuliert.

In der anschließenden Kritikphase durfte auf die Leitfrage: „Was behindert mich an der Umsetzung guter Schule, was macht mich unzufrieden?“ Ballast abgeworfen werden. Geschickt schafften es die Moderatoren, diese Hindernisse in positive Sätze umformulieren zu lassen.

Mit dieser Energie ging es in die nächste Phase der Zukunftswerkstatt. In verschiedenen Formaten wurde mit viel Kreativität und Humor in Kleingruppen eine Vision unserer Schule im Jahr 2030 erarbeitet und präsentiert. Zu sehen/hören gab es eine Schulführung, einen Morgenkreis, ein Gedicht, eine Nachrichtensendung, ein Gemälde, eine Talkshow, ein Theaterstück und ein Lied. Vielen Teilnehmern fiel es schwer, nach so viel Spaß aus der Utopiephase am nächsten Morgen wieder in die Realität zurückzukehren.    

Zu Beginn der Realisierungsphase wurden Gemeinsamkeiten unserer dargebotenen Visionen herausgearbeitet. Diese mündeten in der Formulierung von Zielen für unsere Schule, die wiederum mit Projektideen untersetzt wurden. Zum Schluss arbeiteten Kleingruppen an der konkreten Umsetzung der ersten Projektideen. Lassen Sie sich überraschen!

Über den Arbeitsstand werden Sie in der Dienstberatung am 19. Mai 2016 informiert.

Die tollen und vielfältigen Ideen der Teilnehmer wurden in einem Fotoprotokoll (demnächst hier einsehbar) festgehalten. Auf der Grundlage dieser Arbeitsergebnisse wird die Steuergruppe Leitsätze formulieren, die unsere Leitidee lebendig werden lässt.

Die Steuergruppe bedankt sich bei ... 

- den Mitarbeiterinnen des Geschäftszimmers für die grandiose Unterstützung.
- dem technischen Personal für die Schaffung der Rahmenbedingungen.
- den Klassen BFSSAS15/1 und 15/2 für die Hilfe bei der Bewirtung.
- dem Förderverein und allen anderen Sponsoren für die Unterstützung bei der Finanzierung.
- allen Teilnehmern für die zielorientierte Mitwirkung.
- dem Moderatorenteam für die professionelle Begleitung und Umsetzung.