Gedenkstättenfahrt

  

Untersuchungshaftanstalt am Moritzplatz in Magdeburg

Nichts ist so beeindruckend wie ein Originalschauplatz.

Am 26. September besuchten die Klassen der Berufsfachschule Sozialassistenz im zweiten Ausbildungsjahr die Gedenkstätte für die "Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft 1945-1989". Die Gedenkstätte ist untergebracht in der ehemalige Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR.

Vor Ort konnten sich die Jugendlichen einen Eindruck von dem Wert rechtsstaatlicher Grundsätze in der Demokratie verschaffen. Während der Führung wurde in beklemmender Weise deutlich, dass sich die Machthaber der DDR fortlaufend über geltendes Recht hinwegsetzten. Die Menschen, viele wegen "versuchter Republikflucht" inhaftiert, bekamen Einzelhaft und wurden psychisch belastenden Verhörmethoden unterworfen. Die meisten wurden dazu gebracht, ein „Geständnis“ abzulegen, um den unmenschlichen Bedingungen der UHA zu entkommen und in den regulären Strafvollzug verlegt zu werden.

IMG-20191001-WA0024.jpg - 198,09 kB IMG-20191001-WA0008.jpg - 123,41 kB
IMG-20191001-WA0029.jpg - 197,86 kB

Die Authentizität des Ortes gibt den Blick frei auf das Wesen einer Diktatur und wirkt dem Vergessen entgegen. Eine bessere Werbung für Demokratie kann es nicht geben. Unbedingt empfehlenswert!

Diese Gedenkstättenfahrt wurde zu 100% gefördert durch die
Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt.

Eleonore Multhaupt

Wir sind stolz auf unsere Sportler

10. Sponsorenlauf 20192019 Logo

Bei lauter Musik läuft es sich bestens:

Sechs Klassen, 43 EinzelläuferInnen und

fünf LehrerInnen gingen an den Start.

Da kamen mehr als 800 Runden zusammen.

Leute, das habt ihr großartig gemacht! 

 

Damit werden 1432€ in die Kasse unseres

Fördervereins fließen.

Allen Aktiven, Läufern und Spendern gilt unser allerherzlichster Dank.


Folgende Betriebe haben LäuferInnen gesponsert und damit unsere Schule unterstützt:

Elektrotechnik Quedlinburg, Steinweg 27, 06484 Quedlinburg
HZ-EDV.de
Kino Centraltheater, Bahnhofstraße 5, 06502 Thale
Götte Dachsysteme GmbH, Hochstraße 36, 36304 Alsfeld

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg
und hoffen, dass Sie unserer Schule auch zukünftig verbunden bleiben.

Detaillierte Ergebnisse hier unten.

Weiterlesen: Wir sind stolz auf unsere Sportler

Sponsorenlauf im Rahmen von MetteActs

2019 Logo

Auch unsere Schule macht mit beim großen Quedlinburger Jubiläumsjahr:

Wir veranstalten in diesem Jahr den

10. Mette-Sponsorenlauf

Das ist doch mal ein Grund, sich so richtig ins Zeug zu legen!

Der Lauf ist eingebettet in unser Schul- und Begegnungsfest MetteActs am 30. August.

Er findet nach Ende der Workshops statt.

Mitmachen ist ganz einfach:
anmelden - laufen - kassieren


Alle weiteren Infos findest du auf dem Anmeldeflyer hier unten.  

Weiterlesen: Sponsorenlauf im Rahmen von MetteActs

Urkunde SoR-SmC erhalten

Im Februar erhielt die Schule die aktuelle Urkunde für den Schultitel

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage.

Allen, die mit Unterrichtseinheiten, Schulfahrten und Projekten zu diesem Erfolg beigetragen haben, danke ich aufs allerherzlichste.

Eleonore Multhaupt

Ansprechpartnerin für das Schulprojekt SoR-SmC

Weiterlesen: Urkunde SoR-SmC erhalten

Landestag SoR-SmC - wir waren dabei

 

Das Treffen der SoR-SmC-Titelschulen des Landes Sachsen-Anhalt ist das größte seiner Art in Deutschland

Frau Cornelia Habisch, Landeskoordinatorin des Netzwerkes kann mit Recht stolz sein auf diesen Superlativ, ist der Erfolg in unserem Bundesland doch ihrer beharrlichen und kreativen Arbeit zu verdanken. Seit vielen Jahren unterstützt und fördert die Landeszentrale für politische Bildung Schulen, die es sich zum Ziel gesetzt haben "durch politische Bildungsarbeit die Entwicklung des freiheitlich-demokratischen Bewusstseins zu fördern und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken." Frau Habisch ist überzeugt, dass "die große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler mit Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung von Schwachen und Minderheiten nichts am Hut hat. Je mehr von ihnen sich zu Wort melden und aktiv an ihrer Schule für Demokratie und Menschenrechte einstehen, desto kleiner ist der Spielraum für rechtsextremistische Gruppen, in Schulen und Jugendeinrichtungen zu agieren."* Dieser Überzeugung hat sich unsere Schule vor 10 Jahren angeschlossen. Seither arbeiten wir kontinuierlich daran, Menschen mit Menschen  zusammenzubringen und dabei Freundschaften zu schmieden.

Wir sehen die Einladung zum Landestag Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage als ein Dankeschön für unser Engagement.

 

20180919 094526 

Bühne mit Showprogramm in der Leiterstraße in Magdeburg.

20180919 145329

Teilnehmerinnen vor dem Ergebnis des Grafitty-Workshops

 Geschrieben von Eleonore Multhaupt

*Zitate von der Website der SoR-SmC-Landeskoordination Sachsen-Anhalt.

 

Unterkategorien