Landestag SoR-SmC - wir waren dabei

 

Das Treffen der SoR-SmC-Titelschulen des Landes Sachsen-Anhalt ist das größte seiner Art in Deutschland

Frau Cornelia Habisch, Landeskoordinatorin des Netzwerkes kann mit Recht stolz sein auf diesen Superlativ, ist der Erfolg in unserem Bundesland doch ihrer beharrlichen und kreativen Arbeit zu verdanken. Seit vielen Jahren unterstützt und fördert die Landeszentrale für politische Bildung Schulen, die es sich zum Ziel gesetzt haben "durch politische Bildungsarbeit die Entwicklung des freiheitlich-demokratischen Bewusstseins zu fördern und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken." Frau Habisch ist überzeugt, dass "die große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler mit Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung von Schwachen und Minderheiten nichts am Hut hat. Je mehr von ihnen sich zu Wort melden und aktiv an ihrer Schule für Demokratie und Menschenrechte einstehen, desto kleiner ist der Spielraum für rechtsextremistische Gruppen, in Schulen und Jugendeinrichtungen zu agieren."* Dieser Überzeugung hat sich unsere Schule vor 10 Jahren angeschlossen. Seither arbeiten wir kontinuierlich daran, Menschen mit Menschen  zusammenzubringen und dabei Freundschaften zu schmieden.

Wir sehen die Einladung zum Landestag Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage als ein Dankeschön für unser Engagement.

 

20180919 094526 

Bühne mit Showprogramm in der Leiterstraße in Magdeburg.

20180919 145329

Teilnehmerinnen vor dem Ergebnis des Grafitty-Workshops

 Geschrieben von Eleonore Multhaupt

*Zitate von der Website der SoR-SmC-Landeskoordination Sachsen-Anhalt.

 

Herzkissen

Die Berufsfachschule Kinderpflege hat wieder Herzkissen genäht
und an das Harz-Klinikum Dorothea Christiane Erxleben übergeben.

180420 Herzkissen

Foto: Tom Koch/Harzklinikum

Stolz präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Herzkissen. Zwei Stück hat jede/r im Wahlplfichtfach Textile Fertigung genäht und sich dabei über den Unterricht hinaus engagiert. Am 20. April konnten dann 28 Herzen an Herrn Dr. Graßhoff, den leitenden Oberarzt des Brustzentrums im Harzklinikum übergeben werden. Die Kissen haben eine spezielle Form und werden Brustkrebspatientinnen nach der Operation übergeben, um Schmerzen zu lindern und Trost zu spenden.

27be35b31d1

Das Herzkissen-Projekt verbindet Theorie und Praxis in herausragender Weise. Neben der praktischen Nähtätigkeit wird Wissen über Krebserkrankungen, deren Hauptursachen und Präventionsmöglichkeiten vermittelt. Zusätzlich erfahren die Jugendlichen auf der emotionalen Ebene, wie erfüllend ehrenamtliches Engagement sein kann.

Das Service-Learning-Projekt Herzkissen wird von der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft e.V.  organisiert und finanziert sich aus Spenden. Wenn Sie sich an dem Projekt beteiligen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Gesellschaft auf.

Kochen international

Michel Gatrio kocht aus Leidenschaft...

.... und zaubert so immer wieder bildschöne Buffets hervor. So geschehen mit der Berufsfachschule Sozialassistenz. Hier ging es um internationale Speisen: es gab Sushi aus Japan, Reissalat aus China, Hühnersuppe aus Thailand und und und. Durch die Zubereitung der fremdländischen Speisen werden den SchülerInnen neben dem exotischen Geschmack auch kulturelle Eigenheiten und religiöse Vorschriften nahe gebracht. Selten ist Völkerverständigung sooooo lecker....

 Speise int

SAS16

Landestag SoR-SmC in Halle

Programm zeigt sich sportlich

Was haben Sport und Courage miteinander zu tun? Sehr viel, findet die Landeszentrale für politische Bildung und zeigt das beim diesjährigen Landestag Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage mit einem vielfältigen Programm. Was tun bei offenem Rassismus im Stadion? Wie sich verhalten bei Mobbing in der Umkleide? Capoeira als Vermittler zwischen den Kulturen? Diesen und vielen anderen Themen konnten sich 650 teilnehmende SchülerInnen aus den Courage-Schulen nähern. Wir waren auch dabei. Und das mit viel Engagement und Spaß.

Zu Beginn des Tages in den Franckeschen Stiftungen in Halle präsentierten Bildungsminister Marco Tullner, der Präsident des Landessportbundes Andreas Silbersack und Schwimm-Weltstar Paul Biedermann ihre Sicht der Dinge. Sie sprachen sich gegen jede Form von Rassismus aus und ermutigten die SchülerInnen, sich couragiert für Fairness einzusetzen. Dabei stellten sie  übereinstimmend die verbindende Seite des Sports in den Vordergrund.

Landestag

Den Abschluss des Tages bildete ein buntes Bühnenprogramm mit zahlreichen Beiträgen der Workshopteilnehmer. Wie immer eine tolle Erfahrung.

 

 

 

Mette hat gewählt

JuniorwahlWahlfieber an unserer Schule

Wer wird gewinnen? Aufgeregte Stimmung herrschte am Freitag am Standort Bossestraße der BbS J.P.C. Heinrich Mette. Hier war das Wahlbüro zur Juniorwahl eingerichtet. Auch in diesem Jahr nahmen zahlreiche SchülerInnen die Gelegenheit wahr, der von ihnen bevorzugten Partei im Vorfeld der Bundestagswahl ihre Stimme zu geben.

Hier das mit Spannung erwartete schulinterne Ergebnis: 

Weiterlesen: Mette hat gewählt

Unterkategorien