30 Jahre Freiheit für den Brocken

Macht das Tor auf!

Dampfzugfahrt mit Zeitzeugen

Auf Einladung der Stadt Quedlinburg nahmen 30 interessierte Schülerinnen und Schüler an einer Sonderfahrt der HSB zum Brocken teil. Auf den Tag genau vor 30 Jahren wurde auf beharrlichen Druck von friedlichen Demonstranten das Tor zur Brockenkuppe geöffnet. Zeitnah strömten Tausende Menschen in das bis dahin unzugängliche militärische Sperrgebiet.

Im Zug berichteten vier Zeitzeugen über die Geschehnisse am 3. Dezember 1989. Die Männer gehörten zu den ersten zivilen Personen, die damals durch das geöffnete Tor auf das Brockenplateau gelangten. Sie überzeugten durch authentische und emotionale Schilderungen ihrer persönlichen Erlebnisse. Ein zusätzliches Highlight war der freie Eintritt in das Brockenhaus anlässlich des Jahrestages der Brockenöffnung.

bockefahrt illu

-> Mehr Bilder

Begleitet wurde der Zug von einem ZDF-Team. In dem Bericht, der am Abend im heute journal ausgestrahlt wurde, kamen zwei Schülerinnen zu Wort. Link zu dem Bericht:
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/30-jahre-mauerfall-am-brocken-100.html

Die Fahrt mit dem Dampfzug durch den Nationalpark Hochharz war sehr beeindruckend. Für viele Schülerinnen und Schüler war es eine Premiere, mit der HSB zu fahren, einige waren überhaupt das erste Mal auf dem höchsten Berg Norddeutschlands. Alle Teilnehmenden genossen die zuvorkommende Gastfreundlichkeit des Freundeskreis Selketalbahn e. V.. Auch erwähnt werden soll die atmosphärische Beleuchtung, die dem Zug gegen Abend ein weihnachtliches Flair verlieh.

Ein großartiger Tag.

Wir sagen Danke.