Hinweise zur Schulsituation

Stand: 07.01.2021

Hinweise zum Schulbetrieb ab 11.01.2021

Gemäß Ministerium für Bildung gilt:

  • Der Unterricht findet zunächst bis zum 31. Januar 2021 als Distanzunterricht statt.
  • Davon ausgenommen sind lediglich die Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2020/2021 ihren Schulabschluss erwerben bzw. in den dualen und vollzeitschulischen Bildungsgängen ihre Abschlussprüfung ablegen. Für diese Schülerinnen und Schüler findet der Unterricht ab dem 11. Januar 2021 in der Regel als Präsenzunterricht statt. Sofern es die Kurs- bzw. Klassengrößen erfordern, erfolgt dies in täglich wechselnden Halbgruppen.

Für unseren Schulbetrieb bedeutet das konkret:

  • Die Beschulung der Klassen erfolgt entsprechend der hier im internen Bereich hinterlegten Übersicht.
  • Präsenzunterricht wird, wenn möglich an einem Standort konzentriert, um Kontakte zu minimieren. Bei allen Tutorgruppen des Beruflichen Gymniums und ab einer Klassenstärke von 16 Schüler*innen in allen anderen Klassen findet der Präsenzunterricht nur in Klassenteilung statt.
  • Der Präsenzunterricht in geteilten Vollzeitklassen erfolgt in täglichem Gruppenwechsel:
    Woche 2 = Mo + Mi + Fr Gruppe 2, Di + Do Gruppe 1
    Woche 1 = Mo + Mi + Fr Gruppe 1, Di + Do Gruppe 2
  • Der Präsenzunterricht in geteilten Teilzeitklassen erfolgt in wöchentlichem Gruppenwechsel:
    Woche 2 = Gruppe 2,
    Woche 1 = Gruppe 1.
  • Praktika müssen z.T. kurzfristig abgesagt werden. Betroffene Betriebe und Praxiseinrichtungen werden in geeigneter Form informiert. Für die betroffenen Klassen wird der Stundenplan angepasst und kurzfristig auf der Homepage hochgeladen.
  • Die Vorgaben des Leistungsbewertungserlasses bzgl. der Notengebung sind verbindlich einzuhalten.

Für den Präsenzunterricht gelten die bekannten Hygieneregeln unverändert weiter:

  • Das Tragen einer eigenen Mund-Nasen-Maske ist innerhalb des Schulgebäudes grundsätzlich Pflicht. Das gilt auch während des Unterrichts.
  • Auf dem Schulgelände entfällt diese Pflicht, wenn ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten wird (z.B. auf dem Pausenhof).
  • Die AHA+L -Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske + Lüften) sind konsequent einzuhalten.
  • Die Nutzung der Corona-Warn-App wird empfohlen.
  • Um auch in der kälteren Jahreszeit die Belüftung der Räume in regelmäßigen Abständen zu gewährleisten (gemäß Rahmenplan nach 20 Minuten Unterricht -> 5 Minuten Stoßlüften) ist auf angemessene Bekleidung zu achten.
  • Es ist ausschließlich eigenes Arbeitsmaterial wie Stifte, Bücher und Schreibblock zu verwenden.

 

Sobald weitere Hinweise zur Organisation des Schulbetriebes vorliegen, werden diese unverzüglich weitergegeben.

Rahmenplan für Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt während der Corona-Pandemie vom 07.01.2021

Robert-Koch-Institut Risikogebiete

Neunte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (in der Fassung vom 08.01.2021)

 

 

Ergänzende Hinweise für schulfremde Personen

  • Schulgebäude dürfen nur betreten werden, wenn keinerlei bekanntes Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus besteht.
  • Es ist auf dem Schulgelände und im Schulgebäude zu jeder Zeit eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Vor jedem Betreten eines Schulgebäudes muss das Sekretariat in der Bossestraße 3 aufgesucht werden.
  • Für den Fall einer Aufenthaltsdauer über 10 Minuten hinaus, müssen persönliche Angaben im Sekretariat erfasst werden.
  • Für den Aufenthalt in der Schule aus Anlass einer Einladung zu einer schulischen Veranstaltung (z. B. Klassenkonferenzen, Gesamtkonferenzen, Praxisanleitertreffen), muss für den Tag des Aufenthaltes folgendes Formular ausgefüllt, unterschrieben und zur Veranstaltung mitgebracht werden.

Gesundheitsformular für Bildungsbeteiligte

 

 

Die Schulleitung-----