Ausbildungsziel

In der dreijährigen Ausbildung erwerben die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen in der Betreuung, Versorgung und Pflege von Menschen unterschiedlichen Alters. Die Ausbildung führt zu einem beruflichen Abschluss.

Zugangsvoraussetzungen

In die Berufsfachschule Assistenz für Ernährung und Versorgung kann auf­genommen werden, wer den Hauptschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist. Darüber hinaus sollten die Schülerinnen und Schüler persönlich für den Beruf geeignet sein.

Bewerbung

• vollständig ausgefüllter Anmeldebogen

• Bewerbungsschreiben

• Lebenslauf in tabellarischer Form

• 
beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses bzw. eine Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses
• 
Gesundheitszeugnis und erweitertes Führungszeugnis (nach vorläufiger Zulassung)

Bewerbungsschluss ist der 30. April. Später eingehende Bewerbungen können nur bei freier Kapazität berücksichtigt werden.

Ausbildungsinhalte

Berufsbereichsübergreifender Lernbereich:

Deutsch, Sozialkunde, Sport, Religion/Ethik

Berufsbezogener Lernbereich:

Fächer:

Mathematik, Englisch

Lernfelder:

  • Lernfeld 1 - Berufliches Selbstverständnis und berufliche Identität entwickeln
  • Lernfeld 2 - Bedürfnisorientierte Verpflegung zubereiten und 
anbieten
  • Lernfeld 3 - Bedarfs- und bedürfnisorientierte Haushaltsführung planen und unterstützen
  • Lernfeld 4 - Gesundheit, Krankheit sowie individuelle Bedürfnisse und Veränderungen erkennen
  • Lernfeld 5 - Prävention im Alltag adressatengerecht umsetzen
  • Lernfeld 6 - Bedarfs- und bedürfnisorientierte Unterstützung der Pflege und Versorgung planen und umsetzen
  • Lernfeld 7 - Bei sozialpädagogischen Aufgaben assistieren
  • Lernfeld 8 - Angebote bedürfnisorientiert gestalten

Wahlpflichtangebote

PraktikumPraktikum:

Praktische Ausbildung 320 Stunden Praktikum in sozial­pädagogischen Einrichtungen, der Hauswirtschaft, der Kinderbetreuung und -pflege sowie der Altenpflege (fünf Praktika innerhalb der drei Ausbildungsjahre)

Abschlussprüfung

Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Diese umfasst Klausurarbeiten in drei Fächern und zwei fachpraktische Prüfungen.

Abschluss

„Staatlich geprüfter Assistent bzw. Staatlich geprüfte Assistentin für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Hauswirtschaft und Familienpflege“

Besonderheiten

Der erfolgreiche Berufsabschluss ermöglicht bei entsprechenden Leistungen die Zuerkennung des erweiterten Realschulabschlusses.

Kontakt und Anmeldung

Tel. 03946-2080, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Für Bewerber außerhalb des Landkreises Harz:
Bitte geben Sie mit Ihrer Anmeldung auch das Formular „Aufnahme auswärtiger Schüler“ ab.

Anmeldeformular:

Formular für auswärtige Schüler:

Datum12.04.2023
Dateigröße 1.3 MB
Download 4.665
.

GQM          Certqua Zeichen AZAV fbg              SOR SMC klein web           

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.